NÖ Kindersommerspiele Herzogenburg
Dreihundertsechzig Grad Rundgang durch das Festgelände
Seite durchsuchen

Die Idee

Vielleicht ist es dir schon aufgefallen, bei den NÖKISS spielen die Indianer eine große Rolle. Vor mehr als dreißig Jahren hat der Tischlermeister Bertl Rumpler eine Jungschargruppe – die Wakaiuk-Apachen – gegründet.

Diese Indianer gibt es noch heute – manche kleine Indianer, aber auch schon manche mit weißen Haaren. Da Indianer natürlich Zelte benötigen haben Sie 1971 ein Kindervolksfest veranstaltet, um Zelte kaufen zu können. Daraus sind die NÖKISS entstanden. Aus dem kleinen Kindervolksfest Anfang der siebziger Jahre, ist mittlerweile das größte Kinderfestival in Österreich geworden. Über 25 Jahre lang hat Häuptling Tschuhuna (Bertl Rumplers indianischer Name) die NÖ KinderSommerS piele entscheidend geprägt. Bertl Rumpler, den wir Häuptling Tschuhuna genannt haben, hat ein großes Herz für Kinder gehabt. Obwohl er leider schon 1997 gestorben ist, lebt seine Begeisterung unter uns weiter. Er hat auch die „Dir. Alfred Gerstbauer Stiftung“ ins Leben gerufen, die  besondere Leistungen zum Wohle von Kindern prämiert.