NÖ Kindersommerspiele Herzogenburg
Dreihundertsechzig Grad Rundgang durch das Festgelände
Seite durchsuchen

Presse

Sandra_portrait_schraeg

Ansprechpartnerin: Sandra Paweronschitz, Presse & PR, Leitungsteam

Mobil: +43 676 9422190
E-Mail: paweronschitz@gmail.com

 

Aktuelle Presseaussendungen:

2017

aufgedreht und abgefahren.
Das perfekte Ende der großen Ferien,
die NÖ KinderSommerSpiele im Stift Herzogenburg

Von 25. bis 27. August und von 1. bis 3. September wird es aufgedreht und abgefahren in den altehrwürdigen Mauern des Augustiner Chorherrenstiftes Herzogenburg. Das hat weniger mit den Chorherren des Stiftes, sondern mit den etwa 16 bis 18.000 kleinen Besucherinnen und Besuchern zu tun, die zum 46. Mal das Stift erobern werden.

Das Motto des Kindersommers 2017 „aufgedreht und abgefahren“ hat Propst Maximilian Fürnsinn herausgefordert: „Gleich habe ich es nicht verstanden. So habe ich mir ein ‚Wording‘ zurechtgelegt. Jetzt heißt es für mich: Überkochen vor Lebensfreude. Wir haben jede Menge Events – aber ist das schon Freude, die aus dem Herzen kommt? Begeisterung. Da stecken auch Liebe und Hoffnung drin. Engagiert. Denn Freude will anstecken und andere mitnehmen. Über sich hinaus: Wer abhebt, bleibt nicht in sich stecken.“

In diesen Worten steckt das, was die NÖ KinderSommerSpiele sind: Fest, Laboratorium, Spielplatz, Landebahn für so vieles und damit Österreichs größtes und mit Sicherheit buntestes Kinderfestival.

Die Theater-Highlights

Das NÖKISS-Programm 2017 liest sich wieder einmal wie das Who is who der österreichischen Kindertheaterszene: IYASA mit „Streets of Africa“; Èric Lebeau und Johannes Pillinger mit „Parapluie und Sonnenschirm“; „Hänsel und Gretel“ in der MOKI-Version; Märchen an Fäden mit „Dornröschen und Prinz Flower-Power“; Schneck + CO reisen „In 80 Tagen um die Welt“; Matthäus Bär & Little Hipster Band bringen mit „Stromgitarre, Schlagzeug, Bass“ den Rock’n’Roll auf das Festivalgelände; WiKiMu, das Wiener Kinder Musical gastiert mit „August und Augustine“; Agathe öffnet ihren Musikkoffer „Swing & Spring“, ebenso wie Marco Simsa sein „Kinderlieder-Schatzkiste“. Und das ist nur ein kleiner Ausschnitt aus etwa 60 Stunden Kindertheaterprogramm.

Musik und Tanz

Bewegung, Tanz, Ballett: Die Ballettschule Maestro aus Linz, das Ballett St. Pölten, eine Kinder-Tanzsport-Formation sowie Cheerleader veranstalten Workshops und treten auf. Die größte originale Barockorgel Österreichs in der Stiftskirche wird brausen und auch für die Großen gibt es abends einige Konzerte. So tritt am 2. September Wieder, Gansch und Paul, eine Abordnung von Mnozil Brass, mit „Der Rosenkavalier und andere Pülcher“ auf.

Es warten hunderte Spiel- und Bastelstationen, Workshops, Wettbewerbe, eine Boulderwand, der Circus Pikard und Großgruppenspiele in der Arena.

Ordensleben live

Für viele Kinder ist der Besuch des Festivals der erste Kontakt zum Ordensleben überhaupt. Die Chorherren leisten einen aktiven Beitrag zum Programm, das etwa auch Kinderführungen durch die Ausstellung des Stiftes oder Exkursionen zur größten originalen Barockorgel Österreichs beinhaltet.

Die „Weiße Feder von Herzogenburg“

Die Weiße Feder von Herzogenburg wird bei der Eröffnung der NÖKISS vergeben. Überreicht wird sie an Menschen, die besondere Leistungen zum Wohle von Kindern erbracht haben. Maximilian Fürnsinn, Propst des Augustiner Chorherrenstiftes Herzogenburg und Schirmherr der NÖ KinderSommerSpiele: „Die Mehrheit der Jury-Mitglieder sind Kinder und Jugendliche. Sie wissen genau, wer sich um echte Kinderanliegen kümmert und zeichnen jedes Jahr die besten Projekte aus.“

PA_NÖKISS 2017_allg

Fotos:

Abdruck honorarfrei, Copyright: NÖKISS / Sebastian Wegerbauer

NOEKISS_Jungscharprater

 

Kleines Kind taucht einen Pinsel konzentriert in blaue Farbe Springender Bube bei den NÖKISS Kleinkind mit gelbem Helm bei den NÖKISS

Kinder und Erwachsene bewundern die Riesen-Seifenblasen

Abdruck honorarfrei, Copyright: NÖKISS / Sebastian Wegerbauer

2016

45. NÖKISS eröffnet – bunte Klänge im Stift Herzogenburg

27. August 2016
Eroeffnung2016

Die NÖ KinderSommerSpiele wurden bei strahlendem Sonnenschein durch LR Barbara Schwarz eröffnet – nicht unbedingt feierlich, dafür aber bunt und klangvoll, ganz dem diesjährigen Motto „Klangfarben / Farbenklang“ entsprechend.

„Die NÖ KinderSommerSpiele sind nun schon seit 45 Jahren ein verbindendes Element, zwischen den Generationen, Glaubensrichtungen, politischen Parteien“, betonte Andreas Kickinger, Sprecher des Leitungsteams der NÖKISS beim Empfang im Festsaal des Stiftes. LR Barbara Schwarz, die das größte Kinderkulturfestival Österreichs offiziell eröffnete, nahm diesen Gedanken auf: „Hier ziehen alle an einem Strang und ermöglichen den schönsten Klang der Welt: Kinderlachen.“

Gelacht wurde viel bei dieser fröhlichen Eröffnung in der Arena. Nicht nur, weil Propst Maximilian Fürnsinn, Schirmherr des Festivals, bei einem Spiel mit Luftballons kurz einmal aus dem Gleichgewicht geriet und – dem Papst gleich – den Boden der Arena küsste. Papst Franziskus wurde übrigens eine der drei Weißen Federn zugedacht, dem Anerkennungspreis, den Kinder Menschen verleihen, die Besonderes für Kinder leisten. Die diesjährigen Preisträger:

Die Weiße Feder von Herzogenburg für LICHT FÜR DIE WELT

Gerade in Entwicklungsländern ist das Schicksal für Kinder, die erblinden, besiegelt. Viele leiden am Grauen Star, einer Krankheit, die in 15 Minuten behandelt werden kann, ein Eingriff, der gerade einmal 30 Euro kostet. Werner Feifel erzählte von der Arbeit der Organisation: 2015 hat LICHT FÜR DIE WELT 48.762 Operationen am Grauen Star ermöglicht, 26.168 Menschen am Trachom operiert, 62.814 Menschen mit Brillen versorgt und 7.702.993 Menschen mit Medikamenten gegen Flussblindheit oder Trachom behandelt. Viele der Patienten sind Kinder. www.licht-fuer-die-welt.at

Eine weiße Feder im Haar

Der Verein Haarfee sammelt Haare und Geld und hilft damit Kindern, die ihr eigenes Haar durch dramatische Schicksalsschläge verloren haben – durch eine Chemotherapie, nach schweren Verbrennungen oder die Krankheit Alopecia Areata. Oft werden sie von Gleichaltrigen gehänselt und ausgegrenzt. Echthaarperücken kosten zwischen 1.500 und 3.000 Euro, für viele ist dies kaum leistbar, die Krankenkasse zahlt nur einen Bruchteil. Die Haarfee sammelt Haar- und Geldspenden, um für diese Kinder gut sitzende Echthaarperücken anzufertigen.

Eine Audienz beim Papst

Papst Franziskus ist leider nicht bei der Eröffnung in Herzogenburg erschienen, Propst Maximilian lässt nun gerade seine Beziehungen zu Rom spielen, um den Kindern, die diese Wahl getroffen haben, eine Audienz beim Papst zu ermöglichen, um ihm die Weiße Feder persönlich übergeben zu können.

Bildtexte:

Von links: Von links: Andreas Kickinger, Sprecher des NÖKISS-Leitungsteams, LR Barbara Schwarz, Yochai Mevorach vom Verein Haarfee, Propst Maximilian, Bürgermeister Franz Zwicker, im Vordergrund zwei Wakaiuk-Apachen, das ist die Jungschargruppe, die die NÖKISS gegründet hat.

Bildcredits: NÖKISS

PA_NÖKISS 2016_Eroeffnung

***

 

Das schönste Ende der großen Ferien

Die 45. NÖ KinderSommerSpiele im Stift Herzogenburg

_DSC5869

Von 26. bis 28. August und von 2. bis 4. September wird es laut und bunt in den altehrwürdigen Mauern des Augustiner Chorherrenstiftes Herzogenburg. Dann dreht sich bei den NÖKISS alles um Klangfarben / Farbenklang – und tausende Kinder werden dabei sein.

Musik kann uns in ganz spezielle Stimmungen versetzen. Was wäre ein Film ohne Filmmusik? Eine Kindheit ohne Lieder? Ein Indianerstamm ohne Trommel? Was eine Siegerehrung ohne Fanfare? Hörst du die Regentropfen? Den Wind? Und wenn du die Augen zumachst, welche Farben siehst du? Leuchtend helle oder düstere dunkle? Wie viele Grüntöne kannst du unterscheiden? Und wieso heißen Farbtöne eigentlich Töne? Und was bringt ein knalliges Rot, Sonnengelb oder Blitzblau in dir zum Klingen?

Bei den diesjährigen NÖ KinderSommerSpielen werden zwei Sinne besonders angeregt: der Hörsinn und der Sehsinn. Wie? Mit ganz besonderen Gästen!

Die Theater-Highlights

Das NÖKISS-Programm 2016 liest sich wieder einmal wie das Who is who der österreichischen Kindertheaterszene: Natascha Gundacker und Joachim Berger mit „Eine Geschichte in Weiß“; trittbrettl mit „Die Prinzessin, die sich um alles in der Welt den Mond wünschte“; die Stromer mit „Überraschung für Victorius“; MOKI Kindertheater mit „Des Kaisers neue Kleider“; das Theater im Ohrensessel mit „dreimalgrimm“; Schneck + CO hat „Post für den Tiger“, die Piloten lassen hören wie es klingt, „Waun da Hund miaut“ und Agathes Musikkoffer hält alles bereit für „pfeif & streich“, und und und!

Musik und Tanz

Bewegung, Tanz, Ballett: Die Ballettschule Maestro aus Linz, das Ballett St. Pölten sowie die Tanzformation „vonnunan“ veranstalten Workshops und treten auf. Auch die Musik kommt nicht zu kurz: NÖ Tonkünstler musizieren beim Festival, unterschiedlichste Instrumente werden vorgestellt, die größte originale Barockorgel Österreichs in der Stiftskirche wird brausen und auch für die Großen gibt es abends einige Konzerte. So tritt am 3. September die Wiener Formation Bratfisch auf.

Es warten hunderte Spiel- und Bastelstationen, Workshops, Wettbewerbe, eine Kletterwand, Sprayer, Künstler und lustige Großgruppenspiele in der Arena. Echte Zirkusluft ist täglich in der Manege des Circus Pikard zu schnuppern.

Ordensleben live

Für viele Kinder ist der Besuch des Festivals der erste Kontakt zum Ordensleben überhaupt. Die Chorherren leisten einen aktiven Beitrag zum Programm, das etwa auch Kinderführungen durch die Ausstellung des Stiftes oder Exkursionen zur größten originalen Barockorgel Österreichs beinhaltet.

Die „Weiße Feder von Herzogenburg“

Die Weiße Feder von Herzogenburg wird von der Dir. Alfred Gerstbauer Stiftung bei der Eröffnung der NÖKISS vergeben. Überreicht wird sie an Menschen, die besondere Leistungen zum Wohle von Kindern erbracht haben. Verliehen wird der Preis an Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Vereine, Institutionen oder Firmen. Die Jury kürt jährlich drei Preisträger. Maximilian Fürnsinn, Propst des Augustiner Chorherrenstiftes Herzogenburg und Schirmherr der NÖ KinderSommerSpiele: „Die Mehrheit der Jury-Mitglieder sind Kinder und Jugendliche. Sie wissen genau, wer sich um echte Kinderanliegen kümmert und zeichnen jedes Jahr die besten Projekte aus.“

PA_NÖKISS 2016

2015

Ein Fest der Kinderkultur

Theater, Puppenspiel, Kinderlieder: ein Einstieg ins kulturelle Leben, der Kindern riesigen Spaß macht: das sind die NÖ KinderSommerSpiele (NÖKISS) im Stift Herzogenburg. Das Finale findet kommendes Wochenende, Freitag, 3. bis Sonntag, 6. September statt.

Kultur, das ist Literatur, Musik, Theater, Architektur, Design und vieles mehr. Kinder bringt man mit diesen Begriffen nicht gleich in Zusammenhang, im Gegenteil: Vielfach wird beklagt, dass Kindern und Jugendlichen der Bezug zu den schönen Künsten abhanden gekommen ist, dass Theater und klassische Konzerte nur noch ein erwachsenes, älteres Publikum ansprechen.

Theater für jedes Alter

Ganz anders bei den NÖKISS: Hier sitzen bereits Dreijährige gebannt vor einer Bühne, singen mit, verfolgen mit Begeisterung die erzählten Geschichten. Immer wieder berichten Theatergruppen über die Qualität des Herzogenburger Publikums und darüber, wie groß die Konzentration, die Begeisterung der Kinder ist. Jedes Jahr gestalten Volksschulkinder und Jugendliche auch selbst Aufführungen, die NÖKISS sehen sich als unterstützende Plattform für den Nachwuchs.

Hannes Schwed, Mitglied im NÖKISS-Leitungsteam und für das künstlerische Programm des Festivals verantwortlich: „Nach mehr als 40 Jahren Kooperation und Zusammenarbeit mit der österreichischen Kindertheater-Szene können wir eines sicher sagen: Für Menschen, die bereits als Kleinkinder begeistert Theateraufführungen verfolgen sind Theater und Konzerte wichtiger Teil ihres Lebens, auch später, wenn sie erwachsen sind.“

Das Kulturangebot der NÖ KinderSommerSpiele ist breit, spricht unterschiedliche Alterskategorien an und bietet niederschwellige, einfache und lustige Produktionen ebenso wie anspruchsvollere Programme.

Die Theater-Highlights

Die Highlights des zweiten Wochenendes: MOKI Kindertheater mit „Der weiße Planet; Herbert und Mimi entschweben ins Träumeland und das theater die stromer berichtet aus der Feeneinsatzzentrale. Der Kasperl ist selbstverständlich auch mit dabei – live vom Bauernhof.

Musik und Tanz

Bewegung, Tanz, Ballett: Das Ballett St. Pölten sowie die Salzburger Tanzformation „Jeden Tag Tanz“ veranstalten Workshops und treten auf. Auch Musik kommt nicht zu kurz: Bernhard Fibich ist wie immer mit von der Partie, Caroline Vasicek Pfeifer träumt von einer Kinderwelt und Danny und Gerry singen Kinderlieder – auf Englisch.

Kreativprogramm

Ein großes Kreativdorf im Kapitelgarten erlaubt es den kleinen Besucherinnen und Besuchern, zu malen, töpfern, kreativ zu gestalten und zu basteln. Im Kreativdorf finden sich auch die Stände des NÖ Landesmuseums, der Kunstmeile Krems (vertreten durch das Karikaturmuseum und die Kunsthalle Krems) und heuer erstmals auch des MAMUZ Asparn an der Zaya.

Ordensleben live

Für viele Kinder ist der Besuch des Festivals der erste Kontakt zum Ordensleben überhaupt. Die Chorherren leisten einen aktiven Beitrag zum Programm, das etwa auch Kinderführungen durch die Ausstellung des Stiftes oder Exkursionen zur größten originalen Barockorgel Österreichs beinhaltet.

PA_NÖKISS 2015_Kultur_2WE

 

44. NÖKISS eröffnet – und alle träumten vom Fliegen

PA_NÖKISS 2015_Eroeffnung

 

NÖKISS Eröffnung

Bildcredit: NÖKISS

NÖKISS Eröffnung mit Thommy Ten und Barbara Schwarz

Die NÖ KinderSommerSpiele wurden heute eröffnet – weniger Feierlich, sondern mit viel Spaß, Riesenseifenblasen und einer beeindruckenden Vorführung vom Weltmeister der Mentalmagie, Thommy Ten.

„Nehmen wir uns die Kinder zu Vorbild, die ihre Herzen aufmachen und fliegen lassen“, sagt Landesrätin Barbara Schwarz in ihrer Eröffnungsrede und legte das Motto des diesjährigen Festes „Der Traum vom Fliegen“ auf die aktuelle Flüchtlingsdebatte um.

„Mitgefühl, Menschlichkeit, Nächstenliebe bestimmen schon immer den Geist der NÖKISS“, sagt Andreas Kickinger, Sprecher des NÖKISS-Leitungsteams. Zahlreiche Flüchtlinge folgten der Einladung zum Fest, viele Flüchtlingskinder mischen sich schon seit Freitag in die fröhliche Kinderschar. Und auch die Preisträger der „Weißen Feder von Herzogenburg“ waren in diesem Jahr unter anderem Menschen, die sich für Vertriebene und Verfolgte einsetzen.

Die Weiße Feder von Herzogenburg

Jedes Jahr vergibt eine Jury, deren Mehrheit aus Kindern besteht, die Weiße Feder von Herzogenburg an Menschen, die Besonderes für Kinder leisten. Dass auch die Kinder in der Jury von den aktuellen Ereignissen nicht unbeeinflusst bleiben, zeigen die diesjährigen Preisträger.

Maria und Dietmar Magnet leben seit einigen Monaten mit sieben syrischen Flüchtlingen unter einem Dach und haben auch anderen Vertriebenen geholfen und dafür ein lokales Netzwerk aufgebaut.

Gudrun Bruckner engagiert sich in Ghana für eine Schule.

Die ehemalige Volksschullehrerin Marianne Jecel verbessert die Lehr- und Lernbedingungen an einer Volksschule in Lugawara, Tansania. Sie konnte heute nicht dabei sein, der Preis wird im Herbst übergeben.

 

 

Felix Baumgartner landet bei den NÖ KinderSommerSpielen

PA_NÖKISS 2015_Fliegen (PDF)

PA_NÖKISS 2015_Fliegen (Word)

Felix Baumgartner poses for a portrait at the World Helicopter Championships 2015, Zielona Gora on August 15th, 2015 // Kin Marcin/Red Bull Content Pool // P-20150815-00138 // Usage for editorial use only // Please go to www.redbullcontentpool.com for further information. //

Felix Baumgartner poses for a portrait at the World Helicopter Championships 2015, Zielona Gora on August 15th, 2015 // Kin Marcin/Red Bull Content Pool // P-20150815-00138 // Usage for editorial use only // Please go to www.redbullcontentpool.com for further information. //

Bildcredit: Kin Marcin/Red Bull Content Pool

Bei den NÖKISS dreht sich heuer alles um den „Traum vom Fliegen“. Felix Baumgartner hat sich diesen Traum in allen Facetten erfüllt. Am Sonntag, den 30. August um 14.30 Uhr landet er mit einem Hubschrauber aus der Flotte der Flying Bulls bei den NÖ KinderSommerSpielen in Herzogenburg.

Seit jeher träumen Menschen vom Fliegen. Und schon immer haben Menschen versucht, den Vögeln nachzueifern, Geräte und Maschinen zu bauen, die es ermöglichen, sich schwerelos in die Luft zu erheben. Kaum einer hat diesen Traum so konsequent umgesetzt wie Felix Baumgartner: als BASE Jumper, bei seiner Überquerung des Ärmelkanals, bei seinem Rekordsprung aus der Stratosphäre und zuletzt als Hubschrauberpilot. In dieser Rolle wird er am ersten Sonntag des Festivals mit einer Bell 47 aus der Flotte der Flying Bulls bei den NÖKISS landen. Der Extremsportler wird den Kindern den Hubschrauber erklären und sich ihren Fragen stellen.

Abheben beim Kinderfestival

Doch auch zahlreiche andere aufregende Erlebnisse erwarten Kinder und Eltern am ersten Wochenende des Fests: Am Freitag startet ein Heißluftballon, in der Arena kann man sich mit vielen anderen Kindern auf die Spuren von Dädalus und Ikarus begeben, am Samstag unter fachkundiger Anleitung einen Modellflieger basteln und Modellflug-Profis bei waghalsigen Manövern zusehen. Am Sonntag landen die Fallschirmspringer des Jump Club Krems. Auch ein Höhenflug: Die Show der Weltmeister der Mentalmagie, Thommy Ten und Amelie.

Flying Bulls, Air to Air, Bell 47 G-3B-1 | Flying Bulls, Air to Air, Bell 47 G-3B-1

Flying Bulls, Air to Air, Bell 47 G-3B-1 | Flying Bulls, Air to Air, Bell 47 G-3B-1

 

Das schönste Ende der großen Ferien

Die 44. NÖ KinderSommerSpiele im Stift Herzogenburg

PA_NÖKISS 2015_allg

Von 28. bis 30. August und von 4. bis 6. September tausende Kinder die altehrwürdigen Mauern des Augustiner Chorherrenstiftes Herzogenburg  mit Leben erfüllen. „Der Traum vom Fliegen“ ist das diesjährige Motto der bereits 44. NÖ KinderSommerSpiele.

Seit jeher träumen die Menschen vom Fliegen. Für viele ist es der Inbegriff von Freiheit und Abenteuer. Und schon immer haben Menschen versucht, den Vögeln nachzueifern, Geräte und Maschinen zu bauen, die es ermöglichen, sich schwerelos in die Luft zu erheben. Dieses Gefühl haben wir versucht im diesjährigen Programm der NÖ KinderSommerSpiele einzufangen. Komm, flieg mit uns! Schau zu, wie ein Heißluftballon startet, wie waghalsige Fallschirmspringer landen, Modellflieger halsbrecherische Manöver fliegen und sei dabei, wenn Felix Baumgartner nicht aus der Stratosphäre, aber zumindest mit dem Hubschrauber auf dem Festivalgelände landet.

Es warten hunderte Spiel- und Bastelstationen, Workshops, Wettbewerbe, eine Kletterwand, ein Tauchbecken und lustige Großgruppenspiele in der neuen Arena. Echte Zirkusluft ist täglich in der Manege des Circus Pikard zu schnuppern.

Die Theater-Highlights

Das NÖKISS-Programm 2015 liest sich wieder einmal wie das Who is who der österreichischen Kindertheaterszene: MOKI Kindertheater mit „Der weiße Planet“, Theatro Piccolo mit Hikaduwa, inszeniert von Eva Billisich; die Geggis von Mira Lobe, dargestellt vom Schmetterlinge Kindertheater; die Piloten zeigen, was es heißt, wenn „Erna unterwegs“ ist; Theater Trittbrettl erzählt „Florians wundersame Reise über die Tapete“; das Theater im Ohrensessel stellt mit Marionetten ein norwegisches Märchen, „die Zottelhaube“, dar; Schneck + CO bringt die „Omama im Apfelbaum“ auf die Bühne; Herbert und Mimi entschweben ins Träumeland und das theater die stromer berichtet aus der Feeneinsatzzentrale. Der Kasperl ist selbstverständlich auch mit dabei – einmal die städtische Version aus Herzogenburg, einmal live vom Bauernhof.

Musik und Tanz

Bewegung, Tanz, Ballett: Die Ballettschule Maestro aus Linz, das Ballett St. Pölten sowie die Salzburger Tanzformation „Jeden Tag Tanz“ veranstalten Workshops und treten auf. Auch die Musik kommt nicht zu kurz: Bluatschink spielt die größten Kinderhits, Bernhard Fibich ist wie immer mit von der Partie, Caroline Vasicek Pfeifer träumt von einer Kinderwelt und Danny und Gerry singen Kinderlieder – auf Englisch.

Ordensleben live

Für viele Kinder ist der Besuch des Festivals der erste Kontakt zum Ordensleben überhaupt. Die Chorherren leisten einen aktiven Beitrag zum Programm, das etwa auch Kinderführungen durch die Ausstellung des Stiftes oder Exkursionen zur größten originalen Barockorgel Österreichs beinhaltet.

Die „Weiße Feder von Herzogenburg“

Die Weiße Feder von Herzogenburg wird von der Dir. Alfred Gerstbauer Stiftung bei der Eröffnung der NÖKISS vergeben. Überreicht wird sie an Menschen, die besondere Leistungen zum Wohle von Kindern erbracht haben. Verliehen wird der Preis an Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Vereine, Institutionen oder Firmen. Die Jury kürt jährlich drei Preisträger. Maximilian Fürnsinn, Propst des Augustiner Chorherrenstiftes Herzogenburg und Schirmherr der NÖ KinderSommerSpiele: „Die Mehrheit der Jury-Mitglieder sind Kinder und Jugendliche. Sie wissen genau, wer sich um echte Kinderanliegen kümmert und zeichnen jedes Jahr die besten Projekte aus.“

NOEKISS-2015-sujet-quer-300-CMYK NOEKISS-2015-sujet-quer-150-RGB