NÖ Kindersommerspiele Herzogenburg
Dreihundertsechzig Grad Rundgang durch das Festgelände
Seite durchsuchen

Das Kinderkulturfestival

Der Beat Poetry Club erstmals bei den NÖKISS

Foto: Tobias Singer

Mit knapp 60 Stunden Kindertheater, Liedermachern, Puppenspiel und Ballett sind wir das größte Kinderkulturfestival Österreichs – und da müssen wir die 100 Werkstätten und Workshops noch gar nicht dazurechnen.

Die zusätzliche Gartenbühne wurde sehr gut angenommen, ebenso die Drehung der Festbühne, auch wenn es bei den Sitzreihen noch Optimierungsbedarf gibt. Ebenso positiv waren die Reaktionen auf die bessere Verteilung von Werkstättenzelten in Richtung Altstift und Zirkuswiese. Viel los, aber besser verteilt, lautet hier die Devise. Auch heuer hat die Kindertheater-Jury wieder getagt. Die Stücke erhielten durchwegs gute Bewertungen, allerdings sucht man für 2022 Nachwuchs – besonders ganz junge theaterbegeisterte Mädchen und Buben, die auch ein Kasperltheater besuchen würden. Bitte weitersagen!

Herbert & Mimi, Mai Cocopelli. Marko und Sebastian Simsa, Bernhard Fibich, Schneck + Co und viele beliebte und altbekannte Künstlerinnen und Künstler waren im Stift Herzogenburg zu Gast. Großen Anklang fanden aber auch Ensembles, die erstmals bei uns zu Gast waren, etwa der Beat Poetry Club oder das Anne Klinge Fußtheater. Großen Applaus gab es für den ersten Teil von “Spaß? Humbug!”. Das von den NÖKISS in Auftrag gegebene Stück von Cornelia Travnicek und Philipp Manuel Gutmann wurde von den Schülerinnen und Schülern der NMS Herzogenburg trotz aller Erschwernisse einstudiert. Das gesamte Stück wird im Jubiläumsjahr 2022 zu sehen sein.